Österreich

Die Förderung ist ein wesentlicher Bestandteil einer Photovoltaikanlage. Sie ist maßgeblich an der Rentabilität des Kraftwerks beteiligt. Welche Fördermöglichkeiten es gibt und wie hoch diese für genau Ihr Sonnenkraftwerk sind, sehen sie hier.

Da die Fördersituation für Photovoltaikanlagen in Österreich mittlerweile sehr komplex ist, sehen Sie weiter unten eine entsprechende Tabellenübersicht, in der sämtliche Fördermöglichkeiten aufgegliedert sind. Hierbei finden Sie wichtige Informationen zu bundesweiten Förderungen wie z.B. die OeMAG-Förderung oder die Fördermöglichkeiten des Klima- und Energiefonds.

Wichtig bei der Antragstellung jeder Förderung ist die Einhaltung des organisatorischen Ablaufs bei der Errichtung Ihrer Photovoltaikanlage. 
http://www.pvaustria.at/organisatorischer-ablauf/

Bundesweite Förderungen für Photovoltaik

Es gibt aktuell vier unterschiedliche Fördermöglichkeiten. Je nach Region, Finanzierungsart und Höhe der gesetzlichen Vergütungen wird Ihr Kraftwerk zu einer lukrativen und zukunftssicheren Investition. Genauere Informationen finden sie auf den jeweiligen Webseiten.

 

 

Was wird gefördert?

Mittels Ökostromtarifförderung, geltend für Photovoltaikanlagen auf Gebäuden mit einer Anlagengröße von 5 kWp bis 200 kWp, wird ein Fördertarif gewehrt. Die Höhe wird per Ökostromverordnung geregelt und gilt nach Vertragsabschluss für 13 Jahre. Zudem wird ein einmaliger Investitionskostenzuschuss gewährt. (Aufdachanlagen)

Wie sieht diese Förderung aus?

Förderanträge können nur online über die Homepage der OeMAG-Förderstelle eingebracht werden. Zum Zeitpunkt der Antragstellung muss bereits ein gültiger Bescheid zur Anerkennung der Photovoltaikanlage als Ökostromanlage vorliegen. Dieser wird auf Antrag von der zuständigen Landesregierung erstellt.

 

http://www.oem-ag.at/de/foerderung/

 

 

 

Was wird gefördert?

Förderstart: 1. März 2017 bis 30. November 2017
Förderbudget: 8 Millionen Euro
Fördersatz:

  • 275 Euro/kWp für freistehende PV-Anlagen und Aufdachanlagen
  • 375 Euro/kWp für gebäudeintegrierte PV-Anlagen

Wie sieht diese Förderung aus?

Planung der Photovoltaikanlage durch einen Fachbetrieb und Beantragung eines Zählpunktes beim zuständigen Energieversorger (Onlineregistrierung notwendig)
Eine Registrierung und Antragstellung ist laufend bis 30.11.2017 möglich. Die Einreichung verläuft online in einem zweistufigen Verfahren.

Abschließende Fördereinreichung mittels sämtlicher geforderter Unterlagen. 
Für den Ablauf stellt die Förderstelle auch einen Förderleitfaden zur Verfügung.

http://www.pv.klimafonds.gv.at/

Förderende: 30.11.2017

Kontakt

 

 

Was wird gefördert?

Land- und Forstwirtschaftliche Betriebe
Förderende: 15.11.2017
Förderbudget 2017: 5,95 Millionen Euro
Fördersatz:

  • 275 Euro/kWp für freistehende PV-Anlagen und Aufdachanlagen
  • 375 Euro/kWp für gebäudeintegrierte PV-Anlagen

Voraussetzungen:

Für den Ablauf stellt die Förderstelle alle notwendigen Informationen zur Verfügung

https://www.klimafonds.gv.at/assets/Uploads/Downloads-Frderungen/Photovoltaik_Geb_Kraftwerk/PV-in-der-Landwirtschaft/LFPV-Anlagen-in-der-LW2017.pdf

 

 

 

Landesweite Förderungen für Photovoltaik

Die Förderungen sind in jedem Bundesland unterschiedlich. Weitere Informationen gerne auf Anfrage.

 

 

Förderung für private Photovoltaikanlagen (Privathaushalt):wappen-salzburg

 

Was wird gefördert?

  • Private Anlagen ab 1 kWp bis 3 kWp. Die Förderung beträgt € 600 pro kWp.
  • 2-achsig nachgeführte Photovoltaikanlagen in Freiaufstellung bis zu einer Größe von max. 2 kWp werden mit € 900,– pro kWp gefördert (maximal € 1.800,– für eine Anlage).

Wie erhalten Sie die Förderung?

Die gesamten Informationen zum Ablauf sowie den detaillierten Voraussetzungen finden Sie unter folgendem Link:
https://www.energieaktiv.at/download/index/mediafile/578/richtlinien_photovoltaik_private_30_11_2016.pdf

Förderung für betriebliche Photovoltaikanlagen: (Ende: 31.12.2017)

 

Was wird gefördert?

 

Eine Förderung ist ab dem 6. kWp einer PV-Anlage möglich. Es gibt keine Beschränkung hinsichtlich der Größe, gefördert wird allerdings max. bis zu einer Größe von 300 kWp. Die ersten 5 kWp können im Zuge der Investitionsförderung des Klima- und Energiefonds gefördert werden. Die Errichtung von Stromspeichern bis zu 12 kWh Brutto-Speicherkapazität wird ebenso gefördert. Die Förderaktion läuft bis 31. Dezember 2017.

 

Wie errechnet sich die Höhe der Förderung?

 

  • Sockelbetrag in Höhe von 1.000,00 Euro
  • Zusätzlich ist die Förderung leistungsabhängig und staffelt sich wie folgt:

    • 500,00 Euro je kWp vom 6. kWp – 10. kW
    • 300,00 Euro je kWp vom 11. kWp – 25. kWp
    • 100,00 Euro je kWp vom 26. kWp – 100. kWp

    Zu beachten: Eine weitere Förderung über die ersten 5 kWp können im Zuge der KLIEN Bundesförderung beantragt werden.

    Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

    • Nachzuweisen ist eine Eigenverbrauchsquote von mind. 60%
    • Spezifische, unabhängige und produktneutrale Beratung (z.B. Umwelt Service Salzburg) – Diese Beratung wird mit max. 50% der Beratungskosten, max. jedoch mit 400,00 Euro unterstützt
    • Online-Anlagenplanung auf  http://www.energieaktiv.at/information-und-beratung/fv-planer

    Die gesamten Informationen zum Ablauf sowie den detaillierten Voraussetzungen finden Sie unter folgendem Link:
    https://www.salzburg.gv.at/themen/wirtschaft/wirtschaftsfoerderung/unternehmensaktivitaeten/betriebliche-photovoltaik

    Weitere aktuelle Förderprogramme vom Land Salzburg:

    • Förderung für Abwasserbehandelnde Betriebe
    • Förderung für gemeindeeigene Gebäude

    http://www.pvaustria.at/forderungen/salzburg/

    Bitte kontaktieren Sie uns gerne für eine Beratung und ein unverbindliches Angebot.

Kontakt

 

Förderung für private Photovoltaikanlagen (Privathaushalt):v300000000

 

Höhe der Förderung?

  • PV-Anlagen bis zu 5 kWp: 275,00 Euro / kWp – jedoch max. 40% der förderungsfähigen Gesamtkosten
  • PV-Anlagen größer 5 kWp: 1.-5. kWp 275,00 Euro / kWp
  • ab dem 5. kWp: 400,00 Euro / kWp – jedoch max. 40% der förderungsfähigen Gesamtkosten

Förderung für betriebliche Photovoltaikanlagen: 

 

Höhe der Förderung?

  • PV-Anlagen bis zu 5 kWp: 0,00 Euro / kWp
  • PV-Anlagen größer 5 kWp: ab dem 5. kWp: 400,00 Euro / kWp – jedoch max. 40% der förderungsfähigen Gesamtkosten

Zu beachten: Eine weitere Förderung über die ersten 5 kWp können im Zuge der KLIEN Bundesförderung beantragt werden

Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

  • Nachweis über mind. 900 Volllaststunden/Jahr 
  • Einspeisung ins öffentliche Netz muss möglich sein

Die gesamten Informationen zum Ablauf sowie den detaillierten Voraussetzungen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.wien.gv.at/amtshelfer/bauen-wohnen/energie/alternativenergie/oekostromanlagen.html

Weitere aktuelle Förderprogramme vom Bundesland Wien:

  • Förderung von elektrischen Speichern
  • Förderung von Hybrid-Anlagen (PVT)

http://www.pvaustria.at/forderungen/wien/

Bitte kontaktieren Sie uns gerne für eine Beratung und ein unverbindliches Angebot:

Kontakt

 

Gerne beraten wir Sie über Förderungen weiterer Bundesländer.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Kontakt